Header

Header

Dienstag, 28. Februar 2012

Take a seat...
















...and enjoy the ride. So oder so ähnlich war Mr. Snuggels Intention, als er mich letzte Woche zu einer... Fahrt... oder doch eher einem Ritt mit dem hier schon angekündigten Kanöter überredete. Ein Gefühl gemischt aus Geschwindigkeit und Eleganz sollte es sein. Wahrscheinlich helfen einem starke Nerven um diese suggerierte Emotion wahrzunehmen. Diese fehlen mir offensichtlich. Im Tiefflug preschte dieses Teufelsding durch die Lande und selbst meterhohe Buckelwellen auf Äckern und Wiesen konnten dessen wahnwitzige Geschwindigkeit nicht drosseln. Nach kurzer Zeit stellte Mr. Snuggels offensichtlich stark erheitert einen eingebauten Kurzwellenempfänger ein der ein ganz besonders passendes Stück Musik in die Botanik erbrach. Es war schlimm und ich werde sicherlich nie wieder ein solches Gefährt besteigen. Anderseits hätte ich jetzt nichts zu erzählen wenn ich dieses Wagnis nicht eingegangen wäre.

TFJ

Sonntag, 26. Februar 2012

Super...






















...Mario Snuggels. Meine lieben Leser. So ziemlich vor 25 Minuten und 13 Sekunden bin ich durch ein interdimensionales Tor wieder zurück in meine Wohnung gelangt und habe sofort den Rechner gestartet, um euch zu zeigen, dass ich die neuste Reise in die Welt unseres blauen Freundes gut überstanden habe. Ich bin gut in der anderen Welt rumgekommen, habe einige interessante Dinge gesehen und nette Leute... oder besser Tiere... oder eher Wesen getroffen. Mal schauen, was ich davon in den nächsten Tagen alles hier veröffentlichen kann. 

Als erstes präsentiere ich euch hier mal das Abbild einer Statue, die in dieser Form auf dem Dorfplatz in Mr. Snuggels Heimat zu finden ist. Ich werde mir dazu jedweden Kommentar verkneifen. Jedoch denke ich sagen zu können, dass eine gewisse Organisation einige Dankeskarten an einen gewissen Jemanden schicken sollte. Einziger Nachteil dieser Entdeckung... dieser verdammte Ohrwurm...

TFJ

Freitag, 17. Februar 2012

Out for...






















...an adventure. Ja liebe Leser, ihr seht richtig. Mister Snuggels in der Kluft des wohl besten und charmantesten Abenteurers unserer Dimension. Dann sind wohl nicht alle Stunts in den Filmen von Mr. Ford.

Sei´s drum. Jedenfalls hat unser kleiner blauer Freund mich eben grade in dieser Klamotte an der Tür zu seiner Wohnung in Empfang genommen. Wo das ist, darf ich leider nicht verraten. Privatsphäre, ihr wisst schon. Nur so viel sei gesagt, sie befindet sich im A/B-Bereich. Diese Nachricht setze ich direkt aus dem Arbeitszimmer unseres Freundes ab. Wir sehen einer weiteren Reise in seine Dimension entgegen und diesmal bin ich vorbereitet und gut gewappnet (festes Schuhwerk und ein kleiner Flachmann). Wir bleiben wohl etwas länger. Wenn hier in den nächsten Tagen also keine Neuigkeiten zu lesen sind, nicht wundern. Spätestens nächsten Sonntag werde ich wieder etwas zu erzählen haben. Mr. Snuggels will mich ein paar Freunden vorstellen und einen Ausflug mit einem "Kanöter" machen, was auch immer das ist. Ich lass mich überraschen und hoffe, dass ich unbeschadet wieder in Berlin lande.

Auf bald...

TFJ

Montag, 13. Februar 2012

Frosty the little snowman...






















...was a snuggely happy soul. Leute, haltet Ausschau. Sollte dieser Tage ein Schneemann euren Weg kreuzen, schaut lieber zweimal hin! Vorsicht vor Nichtsnuggels ist geboten.

TFJ

Samstag, 11. Februar 2012

You say...















...POTATO! Liebe Leser, ich habe es in einem früheren Post bereits erwähnt. Dieses Blog wird neben Mr. Snuggels auch andere Wesen, Superhelden und komische Typen beleuchten. Und weil heute Samstag ist und momentan noch nichts neues zu unserem kleinen blauen Freund zu sagen ist, starte ich einfach mal mit einer kleinen Familie, welche ich auf meiner Dimensionsreise kennen lernen durfte. Die Kartoffels. Ihres Zeichens Nachbarn von Mr. Snuggels, leben tatsächlich in einem pommestütenähnlichen Haus und scheinen so etwas wie die Musterfamilie jedes interdimensionellen Lehrbuchs zu sein. Herr Kartoffel (Clark W.) scheint der Übervater zu sein, der immer einen Altherrenwitz auf den Lippen hat. Frau Kartoffel (Ellen), nicht weniger freundlich, ist zumeist führsorglicher als die heilige Maria. Zusammen mit Sohn Russel und Hundedame Audrey, die in ihrer Form stark einer gedrehten Pommes ähnelt, geben sie ein Bild ab, welches mich überdeutlich an eine mir bekannte Film-Familie aus den 80ern erinnert...

TFJ

Mittwoch, 8. Februar 2012

May i help you...






















...writing stuff? Nur wenige Leute wissen wie ein gewisser Herr G. auf die ganzen Ideen zu einer gewissen Gelddruckmaschine gekommen ist. Dieses Bild dürfte uns allen einen Hinweis geben. Für manche Dinge benötigt man einfach den Hirnschmalz von den Begabtesten der Begabten. Naja...

Aus meinem Notizbuch: Mister Snuggels ist ein Serienjunkie. TV-süchtig. Über Lost, How i met your Mother, ER, alles was zeit frisst. Manchmal verbringt er Tage im Dunkeln seines Wohnzimmers und erliegt dem Charme der Fantasiewelten. Um diesem Verlangen zu frönen und nicht ganze Dekaden realen Lebens zu verpassen hat er eigens zu diesem Zweck einen Zeit-Dehn-Apparat erfunden, der es ihm ermöglicht ganze Staffeln seiner Lieblingsserien zu sehen und dafür nicht mehr als ein paar Stunden zu opfern. Vielleicht kann ich mir diesen Apparat mal ausborgen... Nebenher hört Mr. Snuggels GUTE MUSIK ;)

TFJ

Montag, 6. Februar 2012

And back for...






















...the second time. Liebe Leser, Freunde, Snuggler. Ihr habt eine relativ lange Pause meinerseits miterlebt in der dieser Blog keine neuen Einträge erfuhr. Das ist quasi nicht entschuldbar. Da mir dies bewusst ist werde ich, völlig wertungs- und reuefrei, lediglich erwähnen, dass die dimensionsüberschreitende Reise, zu der ich vor einiger Zeit "überredet" wurde, an allem Schuld war. Die Nebenwirkungen waren doch etwas langfristiger und beinhalteten unter anderem partielle Blindheit. Ich habe aber inzwischen erfahren, dass der Konsum von C2H6O-haltigen Flüssigkeiten die Nebenwirkungen zu dämpfen vermag. Für zukünftige Abenteuer bin ich also gerüstet.

Erlaubt mir also, quasi als Neustart meiner Recherchen, die Veröffentlichung des oben stehenden Bildes. Natürlich brauchte auch dieses filmische Machwerk professionelle Unterstützung auf dem Weg zum Erfolg...

TFJ