Header

Header

Freitag, 29. November 2013

Nummer 5 lebt...

...und nennt sich 100. Denn das ist die aktuelle Anzahl an Posts in diesem Blog, welches in vieler Hinsicht als des Beste im Netz anzusehen ist. Zur Feier des Tages hat mich Mister Snuggel zu Freunden eingeladen um einem Kartenspiel beizuwohnen, dass unserem Skat sehr ähnlich ist. Allerdings wurden die bekannten Regeln etwas erweitert, sodass es beim Spielen durchaus geschehen kann, dass die Kontrahenten aufstehen und sich mit Super Soakern bekämpfen. Man kann sich dass wohl ähnlich wie Schachboxen vorstellen. Oben abgebildet sind Freddie und Bones. Bereits am Spieltisch erwarten sie mich. Zum Glück hab ich immer ein Handtuch dabei.

Euer TFJ

Mittwoch, 20. November 2013

Ist es ein Päckchen? Ist es Sperrgut?























Nein, es ist Cardboardboy! Brauner Pappkartonkörper, roter Superheldenumhang. Ganz klar. Wer diesen jungen Zeitgenossen in der Post hat, weiß sich in Sicherheit. Kein Abenteuer ist ihm zu anstrengend, keine gefährliche Situation zu heikel. Er nimmt es mit jedem Bösewicht auf und kämpft gegen jedes Übel. Sein zweiter Vorname ist bestimmt Furchtlos. Sein erster muss Tugendhaft sein. Nur nass werden sollte er nicht. Das könnte ihn zu einem Weichei machen. London ist also eher weniger sein Einsatzort wodurch er gerade im britischen Raum eher unbekannt bleiben wird. Stich und Schusswaffen machen ihm aber nichts aus. Sein Erzfeind ist der gefürchtete Lord Stempelan. Dieser unglaubliche Verbrecher treibt in der bundesdeutschen Hauptstadt sein  Unwesen und ist dafür bekannt jede Art von Stempeln zu fälschen. Egal ob postalisch oder rechtsgültig, jeder Bürger sollte immer überprüfen ob der Fahrkartenautomat das richtige Datum auf das BVG-Ticket stempelt und ob der Aparat vom DHL-Mann eine ordentliche Quittung druckt. Hunderte ehrliche Bürger sind bereits wegen einer ungültigen Fahrkarte aus dem Verkehr gezogen worden. Und wer musste noch nie wegen einem Päckchen der deutschen Post ein Dedektivbüro aufsuchen um die weihnachtliche Sockenliefreung anhand einer falschen Postbenachrichtigung zu finden? Man kann unserem Pappkamerad also nur viel Glück und gutes Wetter wünschen. Auf das er bei der Jagd erfolgreich ist.

Euer TFJ

Mittwoch, 13. November 2013

Have u met...

...Karl Peters a.k.a. Scribbleman? Wer kennt das nicht. Der übliche Superheld ist im wahren Leben ein ganz normaler Typ mit einer Brille und einem mehr als langweiligen Beruf. Gerne als Reporter des bekannten Anzeigenblattes unterwegs, sucht er für gewöhnlich des Nachtens den vermaledeiten Bösewicht in dessen geheimen Geheimversteck unter der städtischen Wasserversorgung auf, um ihm das Handwerk zu legen. Scribbleman ist da keine Ausnahme. Er hat einen langweiligen Beruf als Bibliothekar, trägt eine bald wieder in Mode kommende Hornbrille und hat einen eigenen Erzfeind. Es handelt sich dabei um den sagenumwobenen Doktor Schmier! Dieser fiese Wicht ist dafür bekannt und gleichzeitig gefürchtet jedes Leihexemplar der örtlichen Bücherei mit seinen oft anrüchigen Krakeleien zu verunstalten. Und darin liegt das Problem. Viele Eltern haben ihren Sprösslingen bereits das Ausleihen von öffentlich zugänglichem Lesematerial verboten, aus Angst sie könnten durch das schlüpfrige Geschmiere des Doktors für alle Zeit verdorben werden. Karl Peters hat es sich also zur Aufgabe gemacht diesem Tunichtgut den letzten Stift zu rauben damit die lesenswerten Machwerke vergangener Jahrhunderte auch weiterhin an wissbegierige Jugendliche verliehen werden können. Ob er seine Nemesis jemals dingfest machen kann wird sich zeigen.

Euer TFJ