Header

Header

Samstag, 15. Februar 2014

Meet me at the bar!

So lautete die Anweisung auf einem Zettel, den ich gestern Abend auf meinem Schreibtisch fand. Darunter das Wort Lemmy. Nun bin ich soweit Herr meiner Sinne um zu wissen ob ich eine Nachricht an mich selbst geschrieben habe oder nicht. Dieser Zettel stammte nicht von mir. Offenbar ist es super einfach in meine Wohnung zu gelangen. Wie dem auch sei. Welche Bar? Ich überlegte einige Minuten und dann kam mir in den Sinn, dass Lemmy wohl nicht der Name der Nachrichtenschreibers ist, sondern ein dezenter Hinweis auf die Bar. Da muss wohl jemand wissen, dass ich die Musik von Motörhead recht gerne mag. Also konnte es sich nur um das White Trash handeln, in dem Lemmy vor und nach Konzerten in der Hauptstadt gerne einkehrt. Ich machte mich also auf den Weg und wurde, am Ziel angekommen, der obigen Gestalt gewahr. Robert mag Lederjacken und besitzt ein eigenes Moped. Er ist aus unserer Nachbardimension zu uns gekommen um seine Lieblingsband im Tempodrom anzusehen und wollte mich fragen ob ich vielleicht mit wolle. Ich musste ihm dann erklären, dass er erstens etwas zu früh für das Konzert erschien und zweitens leider auch umsonst, da es ja abgesagt werden musste, da Lemmy mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Daraufhin lachte Robert nur kurz auf und meinte, dass nichts umsonst wäre solange man alle acht Sinne beisammen hätte. Dann nahm er einen Schluck von seinem Drink und lud mich zu einer Runde auf seinem Moped ein. Wir sind dann nach einer ausgedehnten Stadtrunde wieder in meiner Wohnung eingekehrt und haben die komplette Motörhead-Diskographie durchgehört. Ein kleines bisschen Wehmut war ihm dann doch anzumerken. Da hilft auch kein Schluck vom Regenbogen.

TFJ

Keine Kommentare: